Ernährungsmythen auf dem Prüfstand

Rund ums Essen ranken sich viele Mythen, Märchen und Theorien. Wir haben uns fünf gängige Ernährungsmythen genauer angeschaut und berichten euch, was wirklich dran ist.

Schnaps fördert die Verdauung
NEIN - Kurzfristig verschafft Hochprozentiges zwar ein angenehmes Gefühl nach dem Essen. Das liegt an der muskelentspannenden Wirkung, die auch auf den Magen wirkt. Letztendlich wird die Verdauung durch Alkohol aber gehemmt. Denn jetzt ist der Körper in erster Linie mit dem Abbau des Alkohols beschäftigt, anstatt die Nahrung zu verdauen. Wenn ihr Völlegefühl vermeiden und die Verdauung ankurbeln wollt, kann Fenchel- oder Pfefferminztee und ein kleiner Spaziergang nach dem Essen helfen.

Kaffee ist ein Flüssigkeitsräuber
NEIN – Kaffee hat zwar eine harntreibende Wirkung, diese lässt jedoch mit regelmäßigem Konsum nach und wird durch die zugeführte Flüssigkeit aus dem Kaffee bereits ausgeglichen. Kaffee in moderaten Mengen (3-4 Tassen) kann damit sogar zur Gesamttrinkmenge hinzugezählt werden. Das Gläschen Wasser zum Kaffee darf's natürlich trotzdem sein.

Schokolade verursacht Pickel
NEIN – Liebe Schokoholiker, ihr dürft aufatmen! :) Es gibt keine wissenschaftlichen Belege dafür, dass Schokoladekonsum für unreine Haut verantwortlich ist. Eine allgemein fettreiche, zuckerreiche Ernährung mit wenig Vitaminen und Mineralstoffen kann aber durchaus zu Hautunreinheiten beitragen. Meist sind jedoch Hormonverschiebungen schuld. Ein paar Stückerl Schoki können also ohne schlechtes Gewissen genossen werden.

Honig und brauner Zucker sind gesünder als weißer Zucker
NEIN – Honig und brauner Zucker enthalten zwar im Gegensatz zu weißem Zucker etwas mehr Mineralstoffe. Diese Mengen sind jedoch so gering, dass sie keinen nennenswerten Beitrag zum täglichen Bedarf liefern. Für welches Süßungsmittel ihr euch also entscheidet ist reine Geschmackssache.

Kaugummi verklebt den Magen
NEIN - Keine Sorge, verschluckte Kaugummis sind zwar unverdaulich, es ist aber kein medizinischer Fall bekannt, in dem ein Kaugummi Magen oder Darm verklebt hat. Er durchläuft, so wie er geschluckt wurde, den ganzen Verdauungstrakt und landet schlussendlich in der Kloschüssel.

Noch mehr Mythen zum Thema Ernährung findet ihr hier: http://www.forum-ernaehrung.at/mythen/

Marlene Schütz, Diätologin & what's the menu

Zum Blog Mehr zu what's the menu
Marlene Schütz

Aus zahlreichen (anfangs noch fehlgeschlagenen) Versuchen Omas Lebkuchen nachzubacken, hat sich mittlerweile eine große Leidenschaft fürs Kochen und Backen entwickelt. Am meisten freue ich mich neue Sachen auszuprobieren. „Darf ich kosten?“ zählt wohl zu meinen meistbenützen Sätzen. Mit dem Diätologie-Studium konnte ich mein Interesse für Lebensmittel und deren Auswirkungen auf den Körper zum Beruf machen und bin seit Jahren sowohl im Spital als auch freiberuflich tätig.