what’s the menu

BIO = Gesünder? Besser? Oder einfach nur teurer?

EU Bio Logo

Biologische Landwirtschaft, kontrolliert biologischer Anbau oder auch ökologischer Anbau gilt als nachhaltige und umweltschonende Landbewirtschaftungsform. Im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft steht der Erhalt des ökologischen Gleichgewichtes, Artenvielfalt und Ressourcenschonung im Vordergrund. Kunstdünger, Pflanzenschutzmittel und gentechnisch veränderte Organismen werden möglichst vermieden und auch auf artgerechte Tierhaltung wird geachtet. Zukünftige Generationen sollen ja auch noch was von unserer schönen Erde haben. :)

Bio lässt sich am einfachsten anhand des EU-Bio-Logos erkennen, zusätzlich können auch Biozeichen anderer Verbände, Kontrollstellen und Handelsmarken aufgedruckt sein. Vorsicht bei Bezeichnungen wie „alternativ“, „naturnah“, „umweltschonend“ oder „chemiefrei“, denn das sind zwar ganz nette Phantasiebezeichnungen des Herstellers, haben aber noch lang nichts mit Bio zu tun. Was sich wirklich Bio nennen darf wird durch EU-Verordnungen (Verordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates und Verordnung (EG) Nr. 889/2008 der Kommission) geregelt und durch unabhängige Prüfstellen kontrolliert.

Neben dem ökologischen Gedanken sind für euch aber vielleicht auch gesundheitliche Aspekte und besserer Geschmack auschlaggebend. Eindeutige Studienergebnisse für einen signifikant höheren Gehalt an Mikronährstoffen oder Vorteile im Geschmack sind bis dato zwar nicht vorhanden - daran wird allerdings weiterhin fleißig geforscht. Dafür konnte nachgewiesen werden, dass Bio-Lebensmittel seltener mit Rückständen diverser Pestizide, Pflanzenschutzmittel oder Arzneimittel belastetet sind.

Geht’s nur um den Nährstoffgehalt liegt Bio - bei jetziger Datenlage gleichauf mit konventionellen Lebensmitteln. In Sachen Nachhaltigkeit, Umweltschonung, Chemikalienbelastung, artgerechter Tierhaltung, Artenvielfalt und somit auch Geschmacksvielfalt hat Bio aber definitiv die Nase vorn und sollte uns im Hinblick auf die Zukunft durchaus den einen oder anderen Euro mehr wert sein. Wir sagen einfach mal Danke an alle Bio-Bauern und Bio-Käufer! :)

Weitere spannende Infos zu Bio findet ihr hier: Europäische Kommission für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung

Marlene Schütz, Diätologin & what‘s the menu

Marlene Schütz
Marlene Schütz

Aus zahlreichen (anfangs noch fehlgeschlagenen) Versuchen Omas Lebkuchen nachzubacken, hat sich mittlerweile eine große Leidenschaft fürs Kochen und Backen entwickelt. Am meisten freue ich mich neue Sachen auszuprobieren. „Darf ich kosten?“ zählt wohl zu meinen meistbenützen Sätzen. Mit dem Diätologie-Studium konnte ich mein Interesse für Lebensmittel und deren Auswirkungen auf den Körper zum Beruf machen und bin seit Jahren sowohl im Spital als auch freiberuflich tätig.