what’s the menu

Grundumsatz, Nahrungsmittelinduzierte Thermogenese, Leistungsumsatz, ... kurz erklärt

PAL - Physical Activity Level

Ohne Strom würde unser Mixer nicht mixen, der Staubsauger nicht saugen oder der Kühlschrank nicht kühlen. Genauso ist es mit uns Menschen. Ohne Energie könnten wir uns weder bewegen, denken, noch arbeiten - kurz gesagt nicht leben. Für jede Tätigkeit verbraucht unser Körper eine gewisse Menge an Energie, die in Kilokalorien (kcal) oder Kilojoule (kJ) definiert wird. Je nach Alter, Geschlecht, Körpergewicht und körperlicher Tätigkeit kann der Verbrauch sehr unterschiedlich sein.

Die Gesamtenergie, die wir an einem Tag verbrauchen, auch Gesamtenergieumsatz oder Tagesenergieumsatz genannt, setzt sich aus dem Grundumsatz, der nahrungsmittelinduzierten Thermogenese und der körperlichen Aktivität zusammen.
Als Grundumsatz (GU) wird der Energieverbrauch definiert, der entsteht, wenn wir ganz entspannt nichts tun, quasi nur schlafen. Unser Hirn, Herz und sonstige Organe arbeiten auch während wir schlummern fleißig weiter und selbst das Atmen verbraucht Energie. Manchmal wird auch vom Ruheenergieverbrauch (REE) ausgegangen, dabei sind die Untersuchungsbedingungen lockerer. Er liegt etwas höher als der Grundumsatz, weil Verdauungsaktivitäten und minimalste Bewegung wie sitzen schon miteinberechnet sind.

Die nahrungsmittelinduzierte Thermogenese (NIT) ist der Energieverbrauch der für das Verdauen, Resorbieren, Umwandeln und Speichern von Nährstoffen aufgewendet wird. Bei einer normalen Mischkost beträgt die NIT ca. 8-10%. Sie kann sich aber zum Beispiel bei einer sehr eiweißbetonten Ernährung auf bis zu 25% steigern. Die körperliche Aktivität, auch Leistungsumsatz oder Arbeitsumsatz genannt, umfasst alle Aktivitäten, die über den GU und NIT hinaus Energie verbrauchen, quasi alles was noch an Muskelarbeit anfällt. Mit dieser Komponente können wir unseren Energieverbrauch stark beeinflussen. Ob Stiegen steigen, sporteln oder am Computer arbeiten, jede dieser Tätigkeiten verbraucht unterschiedlich viel Energie und kann in Form eines Aktivitätsfaktor bzw. physical activtiy level (PAL) mit dem Grundumsatz multipliziert werden, wodurch sich der Tagesenergieumsatz ergibt.

Zur Veranschaulichung, wie stark der Energieverbrauch schwanken kann, ein kleines Rechenbeispiel für euch ☺

Typ: gemütlicher Büroangestellter:
Grundumsatz: 1500kcal
Nahrungsmittelinduzierte Thermogenese + 10%
PAL: 1,4 (ausschließlich sitzender Tätigkeit und weniger anstrengender Freizeitaktivität)
Ergibt für diese Person einen Tagesenergieumsatz von 2250kcal

Typ: sportlicher Student:
Grundumsatz 1500kcal
Nahrungsmittelinduzierte Thermogenese: +10%
PAL: 1,7 (sitzende Tätigkeit, zeitweilig auch zusätzlicher Energieaufwand für gehende und stehende Tätigkeiten)
Ergibt für diese Person einen Tagesenergieumsatz von 2700kcal

Für eure individuell zugeschnittene Mahlzeitenvorschläge der what’s the menu App bedeutet dies, dass wir ungefähre Aktivitätsinformationen für die Grundumsatzberechnung benötigen. Daher solltet ihr der App auch offenbaren wie es um eure tägliche Berufs- und Freizeitaktivität steht, also euren PAL angeben, damit sich möglichst passende Vorschläge für euch ergeben.
Wobei wir natürlich fest davon ausgehen dass ihr alle zum Typ sportlicher Student gehört ;)

Marlene Schütz, Diätologin & what's the menu

Marlene Schütz
Marlene Schütz

Aus zahlreichen (anfangs noch fehlgeschlagenen) Versuchen Omas Lebkuchen nachzubacken, hat sich mittlerweile eine große Leidenschaft fürs Kochen und Backen entwickelt. Am meisten freue ich mich neue Sachen auszuprobieren. „Darf ich kosten?“ zählt wohl zu meinen meistbenützen Sätzen. Mit dem Diätologie-Studium konnte ich mein Interesse für Lebensmittel und deren Auswirkungen auf den Körper zum Beruf machen und bin seit Jahren sowohl im Spital als auch freiberuflich tätig.